Galnet News

MAY 3307

APR 3307

MAR 3307

FEB 3307

JAN 3307

DEC 3306

NOV 3306

OCT 3306

SEP 3306

JUN 3306

JAN 3306

DEC 3305

NOV 3305

OCT 3305

SEP 3305

AUG 3305

JUL 3305

JUN 3305

MAY 3305

APR 3305

MAR 3305

FEB 3305

JAN 3305

DEC 3304

NOV 3304

OCT 3304

SEP 3304

AUG 3304

JUL 3304

JUN 3304

MAY 3304

APR 3304

MAR 3304

FEB 3304

JAN 3304

DEC 3303

NOV 3303

OCT 3303

SEP 3303

AUG 3303

JUL 3303

JUN 3303

MAY 3303

APR 3303

MAR 3303

FEB 3303

JAN 3303

DEC 3302

NOV 3302

OCT 3302

SEP 3302

AUG 3302

JUL 3302

JUN 3302

MAY 3302

APR 3302

MAR 3302

FEB 3302

JAN 3302

DEC 3301

NOV 3301

OCT 3301

SEP 3301

AUG 3301

JUL 3301

JUN 3301

MAY 3301

APR 3301

MAR 3301

FEB 3301

JAN 3301

JUN 3301

Sternenhäfen der Kumo Crew ab jetzt geöffnet

30 APR 3307

*WARNUNG der Pilotenvereinigung*

Fünf neue Sternenhäfen, die während Archon Delaines jüngster Kampagne errichtet wurden, sind nun voll funktionsfähig.

Die von der Fraktion Kumo Council betriebenen Orbis-Stationen sind folgende:

Kumo City im System Pegasi sector PN-T C3-14 (Harma-Region)

California Freeport im System HIP 18390 (California-Nebel)

Crimson Exchange im System HIP 10792 (Sothis-Region)

Fort Xeno im System HIP 62154 (Coalsack-Nebel)

Delaine Terminus im System Eol Prou PC-K c9-91 (Colonia-Region)

Diese Sternenhäfen bieten die volle Reichweite von Diensten an, obwohl ihre geringe Bevölkerung die Sorge, dass diese nicht genug Personal haben, aufbringt. Zusätzlich haben Sicherheitsorganisationen ihre Besorgnis darüber geäußert, dass diese wahrscheinlich Schwarzmärkte beheimaten und illegale Aktivität dadurch angetrieben wird, weil das Syndikat Kumo Crew diese betreibt.

Erzkorsarin Kay Volantyne, ein leitendes Mitglied des Kumo Council, sprach dies an, als Sie dem Pegasi Sentinel berichtete:

„Diese Sternenhäfen existieren nur, um den Handel, das Lebensblut unserer Galaxie, anzutreiben. Manchmal wird vielleicht ein Spritzer Lebensblut hier und da vergossen, aber ich bin mir sicher, dass unsere Nachbarn sich über unseren Schutz freuen, oder?“

Andere Fraktionen sind in den fünf Systemen aufgetaucht, darunter auch Tochtergesellschaften der Sirius Corporation. Mehrere Newsfeeds haben über die unklare Verbindung zwischen dem Syndikat und dem Megaunternehmen spekuliert. Die finanzielle Unterstützung von letzterem könnte erklären, wie die Kumo Crew es geschafft hat, sich so weit über ihr Territorium hinaus auszubreiten.