Galnet News

MAY 3307

APR 3307

MAR 3307

FEB 3307

JAN 3307

DEC 3306

NOV 3306

OCT 3306

SEP 3306

JUN 3306

JAN 3306

DEC 3305

NOV 3305

OCT 3305

SEP 3305

AUG 3305

JUL 3305

JUN 3305

MAY 3305

APR 3305

MAR 3305

FEB 3305

JAN 3305

DEC 3304

NOV 3304

OCT 3304

SEP 3304

AUG 3304

JUL 3304

JUN 3304

MAY 3304

APR 3304

MAR 3304

FEB 3304

JAN 3304

DEC 3303

NOV 3303

OCT 3303

SEP 3303

AUG 3303

JUL 3303

JUN 3303

MAY 3303

APR 3303

MAR 3303

FEB 3303

JAN 3303

DEC 3302

NOV 3302

OCT 3302

SEP 3302

AUG 3302

JUL 3302

JUN 3302

MAY 3302

APR 3302

MAR 3302

FEB 3302

JAN 3302

DEC 3301

NOV 3301

OCT 3301

SEP 3301

AUG 3301

JUL 3301

JUN 3301

MAY 3301

APR 3301

MAR 3301

FEB 3301

JAN 3301

JUN 3301

Aegis ruft zur Lieferung von Guardian-Artefakten auf

22 APR 3307

*WARNUNG der Pilotenvereinigung*

Uralte Überbleibsel der Guardians wurden von Aegis für ein neues Anti-Xeno-Forschungsprojekt angefordert.

Die Guardians waren eine intelligente Spezies von Humanoiden, deren Zivilisation vor über einer Millionen Jahren unterging. Sie standen auch im Konflikt mit den Thargoiden.

Professor Alba Tesreau, Leiterin von Aegis Research, gab folgende Stellungnahme:

„Beim galaktischen Gipfel willigte Aegis ein, sich einer erneuten Analyse von Guardian-Technologie zu widmen. Wir hoffen, dass dies zur Entwicklung besserer Verteidigungsmaßnahmen gegen die Thargoiden führen wird. Aus diesem Grund brauchen wir neue Proben, um diese mit Ram Tahs bahnbrechender Forschung über diese geheimnisvolle Spezies abzugleichen.

Guardian-Artefakte, einschließlich derer, die zuvor als Schatullen, Kugeln, Relikte, Tafeln, Totems und Urnen identifiziert wurden, werden angefordert. Diese können in den uralten Ruinen, die auf dutzenden von Welten zu finden sind, geborgen werden.“

Ich bitte die galaktische Gemeinschaft dringen, dieses Projekt zu unterstützen. Es ist von höchster Wichtigkeit, dass Aegis weiterhin finanziert wird, und dafür müssen wir die Grenzen unseres Wissens weiter sprengen.“

Piloten werden gebeten, ihre Lieferungen an Aegis Research an Bord des Megaschiffs Alexandria im Delphi-System zu bringen.

Aegis ruft zur Lieferung von Guardian-Artefakten auf

22 APR 3307

*WARNUNG der Pilotenvereinigung*

Uralte Überbleibsel der Guardians wurden von Aegis für ein neues Anti-Xeno-Forschungsprojekt angefordert.

Die Guardians waren eine intelligente Spezies von Humanoiden, deren Zivilisation vor über einer Millionen Jahren unterging. Sie standen auch im Konflikt mit den Thargoiden.

Professor Alba Tesreau, Leiterin von Aegis Research, gab folgende Stellungnahme:

„Beim galaktischen Gipfel willigte Aegis ein, sich einer erneuten Analyse von Guardian-Technologie zu widmen. Wir hoffen, dass dies zur Entwicklung besserer Verteidigungsmaßnahmen gegen die Thargoiden führen wird. Aus diesem Grund brauchen wir neue Proben, um diese mit Ram Tahs bahnbrechender Forschung über diese geheimnisvolle Spezies abzugleichen.

Guardian-Artefakte, einschließlich derer, die zuvor als Schatullen, Kugeln, Relikte, Tafeln, Totems und Urnen identifiziert wurden, werden angefordert. Diese können in den uralten Ruinen, die auf dutzenden von Welten zu finden sind, geborgen werden.“

Ich bitte die galaktische Gemeinschaft dringen, dieses Projekt zu unterstützen. Es ist von höchster Wichtigkeit, dass Aegis weiterhin finanziert wird, und dafür müssen wir die Grenzen unseres Wissens weiter sprengen.“

Piloten werden gebeten, ihre Lieferungen an Aegis Research an Bord des Megaschiffs Alexandria im Delphi-System zu bringen.