Galnet News

JAN 3306

DEC 3305

NOV 3305

OCT 3305

SEP 3305

AUG 3305

JUL 3305

JUN 3305

MAY 3305

APR 3305

MAR 3305

FEB 3305

JAN 3305

DEC 3304

NOV 3304

OCT 3304

SEP 3304

AUG 3304

JUL 3304

JUN 3304

MAY 3304

APR 3304

MAR 3304

FEB 3304

JAN 3304

DEC 3303

NOV 3303

OCT 3303

SEP 3303

AUG 3303

JUL 3303

JUN 3303

MAY 3303

APR 3303

MAR 3303

FEB 3303

JAN 3303

DEC 3302

NOV 3302

OCT 3302

SEP 3302

AUG 3302

JUL 3302

JUN 3302

MAY 3302

APR 3302

MAR 3302

FEB 3302

JAN 3302

DEC 3301

NOV 3301

OCT 3301

SEP 3301

AUG 3301

JUL 3301

JUN 3301

MAY 3301

APR 3301

MAR 3301

FEB 3301

JAN 3301

JUN 3301

Golconda weckt Interesse der Supermächte

15 NOV 3305

Die Entdeckung eines bewohnten Generationenschiffs hat das Interesse des Imperiums und der Föderation geweckt.

Eine vor kurzem im System Upaniklis durchgeführte Beschaffungskampagne versorgte die Golconda mit Nothilfe. Inzwischen haben beide Supermächte jeweils ein Megaschiff in die Region entsandt, sowie Angebote, die Crew der Golconda in ihre galaktische Gemeinschaft aufzunehmen.

Die imperiale Senatorin Ava Cornelius gab dazu folgende Stellungnahme heraus:

„Diese beeindruckende tausendjährige Mission ist ein wunderbares Beispiel für den unbeugsamen Kampfgeist der Menschheit. Wir sind bereit, den Kolonialisten bei der Vollendung ihrer Mission zu helfen indem wir eine planetarische Siedlung ausschließlich für ihren Nutzen bauen. Da haben Sie es, diese Menschen werden endlich wieder festen Boden unter ihren Füßen haben und den Himmel bewundern können, und dies natürlich in einer Kolonie, die bestens unter imperialer Obhut gedeiht.“

Der föderale Kongressabgeordnete Harlan Turk bot einen alternativen Ansatz:

„Als Nachkommen eines Generationenschiffs das aus Sol startete, sehen wir diese mutigen Reisenden als ehrenhafte Bürger der Föderation an. Daher verstehen wir es auch, wenn sie eine raumfahrende Gemeinschaft bleiben wollen wie es ihre Vorfahren wünschten, und respektieren ihre traditionelle Lebensweise mit einem orbitalen Außenposten.“

Bisher gab es kaum Kommunikation mit der Golconda, und nur wenige ausgewählte Vertreter der Upaniklis Vision Incorporated sind mit den Kolonialisten in Kontakt gekommen. Vorausgesetzt, dass die gesendeten Güter diese Mikro-Zivilisation erneut zu Stärke kommen lassen, ist es unabdingbar, dass Entscheidungen bezüglich der Zukunft der Golconda gemacht werden müssen.