Galnet News

JAN 3306

DEC 3305

NOV 3305

OCT 3305

SEP 3305

AUG 3305

JUL 3305

JUN 3305

MAY 3305

APR 3305

MAR 3305

FEB 3305

JAN 3305

DEC 3304

NOV 3304

OCT 3304

SEP 3304

AUG 3304

JUL 3304

JUN 3304

MAY 3304

APR 3304

MAR 3304

FEB 3304

JAN 3304

DEC 3303

NOV 3303

OCT 3303

SEP 3303

AUG 3303

JUL 3303

JUN 3303

MAY 3303

APR 3303

MAR 3303

FEB 3303

JAN 3303

DEC 3302

NOV 3302

OCT 3302

SEP 3302

AUG 3302

JUL 3302

JUN 3302

MAY 3302

APR 3302

MAR 3302

FEB 3302

JAN 3302

DEC 3301

NOV 3301

OCT 3301

SEP 3301

AUG 3301

JUL 3301

JUN 3301

MAY 3301

APR 3301

MAR 3301

FEB 3301

JAN 3301

JUN 3301

Kandidaten für die Präsidentschaftswahl bekannt gegeben

14 SEP 3304

Die Namen der Kandidaten für die Präsidentschaftswahl der Allianz wurden bekannt gegeben.

Politikjournalistin Vanya Driscoll berichtet in der Alliance Tribune:

„Die Kandidaten, die gegen Präsident Gibson Kincaid antreten, der eine zweite Amtszeit anstrebt, haben nun offiziell ihre Kampagnen gestartet.“

„Fazia Silva ist eine erfolgreiche Unternehmerin aus dem System Vamm. Obwohl es ihr an politischer Erfahrung mangelt, glaubt sie, ihren ausgeprägten Geschäftssinn nutzen zu können, um Handel und Wirtschaft in der Allianz anzukurbeln. Um sich ganz und gar dem Wahlkampf widmen zu können, hat sie die Leitung ihres Unternehmens ihrer Schwester übertragen.“

„Elijah Beck gilt hingegen als äußerst erfahrener Politiker. Er stammt aus dem System Leesti und dient der Abgeordnetenversammlung bereits seit über vier Jahrzehnten. Generell gilt er als verlässlich, allerdings sind im Falle seines Sieges wohl kaum tiefgreifende Veränderungen zu erwarten.“

„Die jüngsten Umfragen zeigen, dass Kincaid, Silva und Beck in etwa die gleichen Zustimmungswerte erreichen, aber der Wahlkampf hat gerade erst begonnen. Alle drei werden in den kommenden Wochen bis zur Abstimmung am Dienstag, dem 16. Oktober, sicherlich erbittert um jede Stimme kämpfen.“

Investoren wenden sich von Herculean Machines ab

14 SEP 3304

Laut einer anonymen Quelle hat der Föderale Sicherheitsdienst Ermittlungen gegen Maddox Hurd, Besitzer des Technologieunternehmens Herculean Machines, angestellt.

Die Quelle spielte dem Nachrichtensender Rewired erst kürzlich vom FSD freigegebenes Material zu und sagte:

„Als Maddox Hurd Herculean vor fünf Jahren gründete, nahm er die finanzielle Unterstützung einiger Personen in Anspruch, die in Verbindung zur organisierten Kriminalität stehen, darunter auch die Red Family. Obwohl Hurd damit keinen echten Gesetzesverstoß beging, behielt der FSD ihn seither genau im Auge.“

Nach Bekanntwerden dieser Nachricht kündigten mehrere Investoren an, ihr Engagement bei Herculean Machines beenden zu wollen. Maddox Hurd sagte den Medien:

„Das ist eine Rufmordkampagne, hinter der diese hinterhältigen Schlangen von Supratech stecken!“

Scorpio DeVorrow, CEO des Konkurrenzunternehmens Supratech, lehnte jeden Kommentar ab, aber Harlow Nassry, Technologie-Journalist der Federal Times, schrieb:

„Herculean Machines hat seine Investoren, Supratech seine Produktionsanlage verloren, beide Unternehmen befinden sich also in einer ähnlich misslichen Lage. Sollte es ihnen nicht gelingen, noch schnell zusätzliche Ressourcen zu mobilisieren, wird wohl keine der beiden Firmen in der Lage sein, ihre jeweils neuen Modelle auf der Rackham Ultratech Expo im Oktober zu präsentieren.“