Galnet News

NOV 3303

OCT 3303

SEP 3303

AUG 3303

JUL 3303

JUN 3303

MAY 3303

APR 3303

MAR 3303

FEB 3303

JAN 3303

DEC 3302

NOV 3302

OCT 3302

SEP 3302

AUG 3302

JUL 3302

JUN 3302

MAY 3302

APR 3302

MAR 3302

FEB 3302

JAN 3302

DEC 3301

NOV 3301

OCT 3301

SEP 3301

AUG 3301

JUL 3301

JUN 3301

MAY 3301

APR 3301

MAR 3301

FEB 3301

JAN 3301

JUN 3301

Galaktische News: Sternenhafen-Status-Update

21 NOV 3303

In diesem Bericht fassen wir die aktuellsten Daten zu allen Sternenhäfen zusammen, die momentan aufgrund von Thargoidensensoren verursachten Interferenzen unter technischen Problemen leiden.

Folgenden Sternenhäfen sind momentan geschlossen:

Reiter City, Oppi

Die folgenden Sternenhäfen stehen derzeit an der Schwelle zur Schließung:

Maupertuis Dock, Zhao

Jeury Port, Regi

Rotsler Enterprise, Bogatiku

Hernandez Dock, Khwatka

White Enterprise, Piran

Waldeck Dock, Sanda

Finney Ring, Jitabos

Langford Survey, Xihe

Aachen Town, Alioth

Jones City, Akba Atacab

Virtanen Gateway, Palaemon

Lemmy's Rock, HIP 96456

Hauck Dock, Theta Sculptoris

Galaktische News: Galaktische Machthaber rufen zur Besonnenheit auf

18 NOV 3303

Während die Nachrichten über weitere Thargoiden-Angriffe nicht abreißen wollen, riefen die Führer der Galaxie die Öffentlichkeit dazu auf, Ruhe zu bewahren.

In einem Rundschreiben von Imperator Arissa Lavigny-Duval, das an mehrere Medienanstalten versandt wurde, heißt es:

„Es ist wahr, dass die Thargoiden eine relevante Bedrohung darstellen, aber es ist wichtig, dass wir das Ausmaß dieser Bedrohung richtig einschätzen. Im Moment sind sie nur im Plejaden-Nebel aktiv, und es gibt keinen Grund anzunehmen, dass sie über diese Region hinausgehen werden. Tatsächlich wäre es möglich, dass sie für einen derartigen Schritt nicht über genügend Kräfte verfügen.“

Föderationspräsident Zachary Hudson vertrat einen ähnlichen Standpunkt und setzt offenbar auf föderal-imperiale Solidarität:

„Sie haben die Plejaden bisher nicht verlassen und falls sie es doch tun sollten, werden wir mit ihnen fertig. Wenn Föderation und Imperium zusammenarbeiten, gibt es keinen Feind, den wir nicht besiegen könnten. Die galaktische Gemeinschaft hat nichts zu befürchten.“

Der Optimismus dieser beiden Stellungnahmen wurde jedoch von Admiral Aden Tanner, dem Militärberater von Aegis, getrübt, der in der Federal Times folgende Einschätzung abgab:

„Uns liegen keinerlei Informationen über die langfristigen Pläne der Thargoiden vor und es wäre voreilig – wenn nicht sogar unverantwortlich – davon auszugehen, dass sie in den Plejaden bleiben. Ich versichere Ihnen jedoch, dass Aegis dieser Frage derzeit nachgeht.“

Galaktische News: Appell der Wolves Of Jonai endet

17 NOV 3303

Das Zentralkommando der Wolves Of Jonai gab bekannt, dass die Pläne zum Bau einer Asteroidenbasis unter den Ringen des Planeten HR 7047 2 C von der galaktischen Gemeinschaft begeistert unterstützt wurden. Hunderte Piloten reagierten auf den Appell, lieferten große Mengen Konstruktionsmaterialien an die Operationsbasis an Bord von Grant Dock oder schalteten im System HR 7047 kriminelle Elemente aus.

Ein Sprecher der Wolves Of Jonai sagte in einer Stellungnahme:

„Dank der Kommandanten, die die Wolves Of Jonai mit allen nötigen Materialien versorgt haben, können wir bereits in Kürze mit den Arbeiten an der neuen Basis beginnen. Das Zentralkommando möchte allen Mitwirkenden seinen Dank aussprechen.“

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von Grant Dock im System HR 7047 entgegennehmen.

Community-Ziel: Frühstück bei Tranquillity

17 NOV 3303

Die Menschen im System Leesti sind nicht die einzigen, die in dieser Woche feiern. Die Fraktion Guardians of Tranquillity kündigte an, im System Tarach Tor ein Food-Festival ausrichten zu wollen. Das Vorhaben wurde von der Fraktion Independent Leesti for Equality bereits scharf kritisiert, da man im System Leesti aktuell ein ähnliches Event koordiniert. Die Guardians of Tranquillity streiten jedoch ab, Independent Leesti for Equality mit ihrem Vorhaben in den Schatten stellen zu wollen.

General Hunter O’Brien, ein Sprecher der Guardians of Tranquillity, sagte in einer Stellungnahme:

„Beim ‚Frühstück bei Tranquillity‘-Food-Festival präsentieren wir die besten Spezialitäten der Region, begleitet von den exquisiten Erzeugnissen der Weinberge und Brauereien von Tarach Tor. Neben diesen Köstlichkeiten hoffen wir zudem, auch Produkte aus der Lave-Region anbieten zu können. Wir haben daher einen Beschaffungsauftrag für seltene Güter ausgeschrieben.“

Die Guardians of Tranquillity versprachen allen Piloten, die Azurmilch, Diso-Ma-Mais, Lave-Brandy, Uszaian-Baum-Engerlinge und Orrerianisches Immerwach an den Sternenhafen Tranquillity im System Tarach Tor liefern, großzügige Belohnungen.

Die Kampagne beginnt am 16. November 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.

Galaktische News: California-Kampagne kommt zum Abschluss

17 NOV 3303

Civility Marks, leitender Sicherheitsoffizier des Spinward Marches Alliance Concern, gab bekannt, dass die Kampagne zur Einrichtung einer landwirtschaftlichen Anlage im System Synuefai LX-R d5-28 dank der Unterstützung etlicher Kommandanten zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen ist. Die Arbeiten an der neuen Anlage sollen bereits innerhalb der nächsten Wochen beginnen.

Der Spinward Marches Alliance Concern dankte allen Unterstützern der Initiative und fügte hinzu, dass man beim nächsten Besuch an Bord von Handsford’s Landing doch auf ein Tässchen Morrina- oder Badfort-Tee vorbeischauen möge.

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von Hansford’s Landing im System BD+22 4939 entgegennehmen.

Community-Ziel: Lunch in Leesti

17 NOV 3303

Kulinarik-Fans aus der gesamten Galaxie versammeln sich in dieser Woche im System Leesti an Bord der George Lucas Station, um in den Genuss eines einzigartigen gastronomischen Events zu kommen.

„Lunch in Leesti“ feiert eine Woche lang Leestis beste Restaurants und Winzereien. Besucher haben die Chance, zahllose Köstlichkeiten zu genießen, die von den Meisterköchen von Noti zubereitet wurden.

Neben regionalen Gerichten können auch intergalaktische Delikatessen verkostet werden, der Veranstalter Independent Leesti for Equality scheute weder Kosten noch Mühen, um diese zu importieren. Die Organisation gab einen Beschaffungsauftrag für Aepyornis-Eier, Ceti-Kaninchen, Tanmark-Besänftigungstee, Tarach Spice und Utgaroar-Milleniumeier heraus. Piloten, die die gewünschten Waren an die George Lucas Station in Leesti liefern, sollen großzügig belohnt werden.

Aide Elias Hampton, ein Sprecher von Independent Leesti for Equality, kündigte an:

„Independent Leesti for Equality ist stolz, zu den Sponsoren des diesjährigen Leesti Food Festivals zu gehören. Piloten, die uns mit den nötigen Waren beliefern, winken großzügige Belohnungen.“

Die Kampagne beginnt am 16. November 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.

Galaktische News: Bisher unbekannter Thargoiden-Schiffstyp in Electra gesichtet

16 NOV 3303

Jüngste Berichte deuten darauf hin, dass man im System Electra auf einen neuen Typ von Thargoidenschiff gestoßen ist. Besagte Schiffe wurden von unabhängigen Piloten entdeckt, die das Wrack der Aida untersuchen sollten, einem Frachter der Hogan-Klasse, der erst vor Kurzem von Thargoiden angegriffen worden war.

Der neue Schiffstyp wurde derweil von der Pilotenvereinigung als Basilisk-Interceptor klassifiziert.

Die Sicherheitstruppen des Systems Electra gaben folgende Stellungnahme heraus:

„Der Basilisk verfügt über mehr Feuerkraft als der Cyclops und er ist auch härter im Nehmen. Zudem entsendet er einen dichteren Schwarm Thargonen. Interessanterweise weisen alle Basilisken, auf die wir bisher getroffen sind, deutliche Kampfspuren auf. Es sieht fast so aus, als wären sie schon eine ganze Weile unterwegs.“

Die Behörden von Electra forderten derweil alle Bewohner zu erhöhter Wachsamkeit und Vorsicht auf, eigenmächtige Angriffe auf Thargoiden-Schiffe seien unbedingt zu vermeiden.

Galaktische News: Nachricht in Celaeno entdeckt

14 NOV 3303

Diverse Netzwerke berichten von der Entdeckung einer faszinierenden Nachricht im System Celaeno. Die Nachricht, die offenbar von einem Horchposten stammt, enthält einen Notruf der Aida, eines Frachtschiffes der Hogan-Klasse.

Weitere Details liegen uns bisher nicht vor, auch ist unklar, ob die Sicherheitstruppen des Systems Celaeno bereits in der Sache ermitteln.

Galaktische News: Markteinführung Taipan AX1

11 NOV 3303

Ein Sprecher von Faulcon DeLacy gab bekannt, dass der Hersteller sich mit Aegis zusammengeschlossen hat, um eine neue Version seines beliebten Fighters Taipan zu produzieren. Der Sprecher bestätigte, dass dessen Entwicklung als unmittelbare Antwort auf die wachsende Bedrohung durch die Thargoiden verstanden werden kann.

Barr Winters, ein Faulcon-DeLacy-Ingenieur, der am neuen Taipan-Modell arbeitete, beschrieb dessen spezielle Eigenschaften wie folgt:

„Der neue Taipan ist mit zwei AX-Mehrfachgeschützen ausgerüstet, diese ersetzen den Standard-Werkzeug-Steckplatz und kleine Aufhängungen. Diese Geschütze besitzen etwas mehr Durchschlagskraft als die Standard-Ausführung. Wir hoffen, dass sie sich deshalb als besonders effektiv bei der Bekämpfung der Thargoiden erweisen werden.“

Der neue Taipan, der unter dem Namen AX1 firmieren wird, ist nicht zu verwechseln mit der bereits existierenden Aegis-Taipan-Variante. Die Markteinführung des Schiffs ist für den 13. November 3303 geplant.

Galaktische News: Black Fleet übernimmt Kontrolle in Tiliala

11 NOV 3303

Der Nachrichtenagentur GalNet liegen Informationen vor, die darauf hindeuten, dass die Black Fleet, eine unabhängige Organisation, die ihren Sitz vormals in Varpet hatte, nun die dominierende Fraktion im System Tiliala ist.

Diese Nachricht ist vor allem deswegen bemerkenswert, weil für den Zugang zu diesem System – das bisher von den Conservatives of Tiliala kontrolliert wurde – eine spezielle Lizenz erforderlich ist.

Offenbar teilen sich die Black Fleet und die Conservatives of Tiliala im Moment das Recht, Zugang zu diesem System zu gewähren.

Lanquo Parkes, Experte für territoriale Rechtsfragen, schätzt die Lage wie folgt ein:

„Es handelt sich um eine äußerst ungewöhnliche Situation, aber die Black Fleet hat einen enormen Aufwand betrieben, um sich die Kontrolle über Tiliala zu sichern, also finde ich es nur gerechtfertigt, dass man nun auch die Zugangsberechtigungen kontrolliert. Die Conservatives of Tiliala behalten sich ebenfalls weiter das Recht vor, Lizenzen zu vergeben, ihre Präsenz in Tiliala ist aber deutlich geschrumpft. Der Großteil der Kräfte hat sich auf einen Frachter der Wells-Klasse im nahegelegenen Akandinigua zurückgezogen.“

Die Conservatives haben sich die Unterstützung mehrerer Partner aus Politik und Wirtschaft gesichert, um zu verhindern, dass ihre neue Anlage in feindliche Hände fällt. Einer dieser Partner, der gern anonym bleiben möchte, sagte:

„Wir wollen nicht, dass unsere Freunde noch weitere Verluste erleiden. Wir haben daher alle nötigen Schritte unternommen, um ihre neue Heimat, Tiliala’s Lament, zu beschützen.“

Galaktische News: Bergungsaktion im Plejaden-Nebel kommt zum Abschluss

10 NOV 3303

Die Gruppierung Cooper Research Associates gab bekannt, dass ihre Such- und Rettungsaktion zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen ist. Hunderte unabhängiger Piloten unterstützten die Kampagne und bargen die Opfer und ihre persönlichen Habseligkeiten an den Schauplätzen von Thargoiden-Attacken. Viele der Geretteten befinden sich momentan an Bord von The Oracle in medizinischer Behandlung.

Die Fraktion Cooper Research Associates sprach allen Unterstützern der Kampagne ihren Dank aus.

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von The Oracle im System Pleiades Sector IR-W d1-55 entgegennehmen.

Galaktische News: Bergungsaktion im Plejaden-Nebel kommt zum Abschluss

10 NOV 3303

Die Gruppierung Cooper Research Associates gab bekannt, dass ihre Such- und Rettungsaktion zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen ist. Hunderte unabhängiger Piloten unterstützten die Kampagne und bargen die Opfer und ihre persönlichen Habseligkeiten an den Schauplätzen von Thargoiden-Attacken. Viele der Geretteten befinden sich momentan an Bord von The Oracle in medizinischer Behandlung.

Die Fraktion Cooper Research Associates sprach allen Unterstützern der Kampagne ihren Dank aus.

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von The Oracle im System Pleiades Sector IR-W d1-55 entgegennehmen.

Community-Ziel: Appell der Wolves of Jonai

10 NOV 3303

Die Wolves of Jonai planen offenbar, ihre Präsenz im System HR 7047 auszubauen. Beginnen will man mit der Errichtung einer neuen Asteroidenbasis unter den Ringen des Planeten HR 7047 2 C. Da es an verlässlichen Versorgungskorridoren in die Region mangelt, bat man die galaktische Gemeinschaft bei der Beschaffung der nötigen Materialien um Unterstützung.

Die Jonai Merchant's Guild wurde mit der Koordination der Kampagne betraut. Dort versprach man allen Piloten großzügige Belohnungen, die Folgendes an die Station Grant Dock im System HR 7047 liefern: Titan, Beryllium, Sprengstoffe, Aluminium und Palladium. Um für die Sicherheit der Zulieferer zu sorgen, veröffentlichten die Wolves Of Jonai zudem einen Eliminierungsauftrag für alle von ihnen steckbrieflich gesuchten Schiffe.

Die Kampagne beginnt am 9. November 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.

Community-Ziel: Appell der Wolves of Jonai

10 NOV 3303

Die Wolves of Jonai planen offenbar, ihre Präsenz im System HR 7047 auszubauen. Beginnen will man mit der Errichtung einer neuen Asteroidenbasis unter den Ringen des Planeten HR 7047 2 C. Da es an verlässlichen Versorgungskorridoren in die Region mangelt, bat man die galaktische Gemeinschaft bei der Beschaffung der nötigen Materialien um Unterstützung.

Die Jonai Merchant's Guild wurde mit der Koordination der Kampagne betraut. Dort versprach man allen Piloten großzügige Belohnungen, die Folgendes an die Station Grant Dock im System HR 7047 liefern: Titan, Beryllium, Sprengstoffe, Aluminium und Palladium. Um für die Sicherheit der Zulieferer zu sorgen, veröffentlichten die Wolves Of Jonai zudem einen Eliminierungsauftrag für alle von ihnen steckbrieflich gesuchten Schiffe.

Die Kampagne beginnt am 9. November 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.

Community-Ziel: California satt machen

10 NOV 3303

Die Fraktion Spinward Marches Alliance Concern gab Pläne zur Errichtung einer landwirtschaftlichen Anlage im System Synuefai LX-R d5-28 bekannt. Mit den Erträgen soll die Versorgung der Außenposten der Allianz und der Turner Research Group im California-Nebel sichergestellt werden.

Die Organisation bat die galaktische Gemeinschaft um ihre Unterstützung, benötigt werden: Landanreicherungssysteme, Erntemaschinen und Fabrikatoren. Die Waren sollen an die Station Hansford’s Landing im System BD+22 4939 geliefert werden. Kommandanten, die sich an der Initiative beteiligen, werden großzügig entlohnt.

Saool Aledon, leitender Angestellter von Spinward Marches, veröffentlichte folgende Stellungnahme:

„Uns allen ist bewusst, welch große Herausforderungen die Versorgung entlegener Außenposten mit sich bringt. Wir möchten die Operationen der Allianz im California-Nebel daher mit unserer Expertise unterstützen und hoffen dabei auf die tatkräftige Mitwirkung der galaktischen Gemeinschaft.“

Die Kampagne beginnt am 9. November 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.