Galnet News

AUG 3305

JUL 3305

JUN 3305

MAY 3305

APR 3305

MAR 3305

FEB 3305

JAN 3305

DEC 3304

NOV 3304

OCT 3304

SEP 3304

AUG 3304

JUL 3304

JUN 3304

MAY 3304

APR 3304

MAR 3304

FEB 3304

JAN 3304

DEC 3303

NOV 3303

OCT 3303

SEP 3303

AUG 3303

JUL 3303

JUN 3303

MAY 3303

APR 3303

MAR 3303

FEB 3303

JAN 3303

DEC 3302

NOV 3302

OCT 3302

SEP 3302

AUG 3302

JUL 3302

JUN 3302

MAY 3302

APR 3302

MAR 3302

FEB 3302

JAN 3302

DEC 3301

NOV 3301

OCT 3301

SEP 3301

AUG 3301

JUL 3301

JUN 3301

MAY 3301

APR 3301

MAR 3301

FEB 3301

JAN 3301

JUN 3301

Razzien gegen Red Family kommen zum Abschluss

02 AUG 3305

Der Föderale Nachrichtendienst gab gekannt, dass ihre Razzien gegen das Red Family Kartell fast komplett durchgeführt wurden.

Ethan Takahashi, Kriminalreporter der Federal Times, berichtete Folgendes:

„Dieser Einsatz kann wohl zu den effektivsten und erfolgreichsten Einsätzen des Föderalen Nachrichtendienstes gezählt werden. Mit einer Reihe gezielter Razzien wurde das Red Family Kartell zerschlagen und dessen extrem abhängig machendes Rauschgift zerstört, bevor es in Massen produziert werden konnte.

Obwohl die Nummer eins des Kartells, Oberon Church, weiterhin ungefasst bleibt, ist es wohl unwahrscheinlich, dass dieser sein Imperium je wieder aufbauen könnte. Die Tatsache, dass einer der meistgesuchten Verbrecher immer noch auf freiem Fuß ist, muss der Agentur allerdings ein Dorn im Auge sein.“

Die internen Ermittlungen bezüglich Jan Sandovals Tod in Untersuchungshaft werden fortgeführt. Bisher liegen noch keine endgültigen Beweise vor, aber viele sind der Annahme, dass Sandoval nur durch die Hilfe eines FND-Mitarbeiters erreicht werden konnte.

„Es ist sinnvoll anzunehmen, dass Mitarbeiter des FND mit Church unter einer Decke stecken“, erklärte Takahashi.